1. Herren gewinnt verdient gegen Sickte/Schadelah

Geschrieben von Plumeyer am . Veröffentlicht in 1. Herren

HSG LiSa – SG Sickte/Schandelah

Durch eine hohe Anzahl an fehlenden Stammpersonal, Rehberg, Rosenberg, Plumeyer, Blüthner und Plucinski standen nicht zur Verfügung, musste Trainer Welter auf eine andere Startformation umstellen, welche sich aber im Verlauf des Spieles nicht schlechter darstellte, als die Stammsieben. Wir legten einen holprigen Start gegen die Gäste aus Sickte hin. Diese gingen auch gleich in Führung, konnten sich aber nicht wirklich absetzen. In der 15. Spielminute musste der bis dahin auffälligste Spieler der Sickter mit roter Karte (3x2min) auf die Tribüne. Ab der Hälfte der ersten Halbzeit lagen wir immer ein, zwei Tore vorne. Sickte kam beim 8-8 zum letzten Mal zum Ausgleich. Bis zur Halbzeit setzten wir uns über 11-8 auf 14-11 ab.

Spiel, Spaß und ausnahmsweise mal weniger Spannung

Geschrieben von Jessica Knoblauch am . Veröffentlicht in 3. Damen

Diesen Samstag reisten wir nach Vechelde, um gegen die Damen von der SG Zweidorf/Bortfeld III zu spielen. Nach einer konzentrierten Aufwärmphase und einer ausführlichen Kabinenansprache, starteten wir in die erste Halbzeit.  Wir begannen mit einer 5/1 Abwehr. Unsere Abwehr arbeitete super, verschob immer zur richtigen Zeit und so konnten wir lange Zeit den Gastgeberinnen die Chance auf ein Tor verwehren. Im Angriff glänzten vor allem die Anspiele an den Kreis. Mit viel Tempo und gut funktionierenden Spielzügen setzten wir uns mit einem guten Vorsprung ab und gingen mit 5:14 zufrieden in die Halbzeitpause.
In der Kabine wurden klare Ziele gesetzt: Laufen, Laufen, Laufen und den Ball schnell nach vorne treiben. Die Besetzung auf allen Positionen lies das auch zu, sodass wir in der zweiten Halbzeit nochmal an Tempo zulegen konnten.

1.Herren peilt Revanch gegen SG Sickte/schandelah an

Geschrieben von Plumeyer am . Veröffentlicht in 1. Herren

HSG LiSa – SG Sickte/Schandelah

Das Hinspiel verloren wir mit 5 Toren, wobei wir lange Zeit gut mitgespielt haben. Die letzten 10 min in beiden Halbzeiten verschliefen wir, technische Fehler und zu leichte Würfe aufs Tor brachten uns eine unnütze Niederlage ein. Zu Hause haben wir gegen Sickte noch nie verloren, und so soll es auch dieses Mal bleiben. Nach der deutlichen Niederlage gegen Seesen am letzten Sonntag heißt es: Mund abputzen und weiter geht’s.

Lisa's Herren hadern mit dem Schiri und kassieren herbe Niederlage

Geschrieben von Plumeyer am . Veröffentlicht in 1. Herren

HSG LiSa – MTV Seesen

Mit Plumeyer (berufl. Gründe), Rehberg, Rühe, Hönel (Krankheit), Blüthner (Urlaub) fehlten Trainer 5 Spieler aus der Stammmannschaft. Mit Willi Mull wurde ein Spieler aus der zweiten Mannschaft in die Erste geholt. Von Anfang an liefen wir einem sich ständig ausbauenden Rückstand hinterher. Wie immer ging Seesen körperlich hart zur Sache, was bei uns zu Fehlpässen und Fehlwürfen führte, die unser Gegner mit Tempogegenstößen und leichten Toren bestrafte. Über 1-3, 2-6, ging Seesen mit 5-11 in Führung. Dies ließ nichts Gutes für diesen Sonntag erahnen. Nach einer viertel Stunde und einem Torwartwechsel, fingen wir uns, und konnten uns auf bis zwei Tore ran kämpfen, 10-12.

Unsere Sponsoren

Das sind wir !

HSG-LiSa Kalender

Januar 2017
So Mo Di Mi Do Fr Sa
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31 1 2 3 4